Ingolstadt: Gefängnisstrafe für Hinterhalt

Zwei junge Männer sind heute am Ingolstädter Landgericht wegen schwerer räuberischer Erpressung verurteilt worden. Einer der beiden kam mit einer zweijährigen Bewährungsstrafe davon, der andere soll zwei Jahre und 10 Monate ins Gefängnis, wird jedoch einen Teil der Strafe in einer Entziehungsanstalt verbringen. Die beiden zur Tatzeit 18-jährigen sollen einen Bekannten in eine Falle gelockt haben: Sie täuschten einen Drogendeal vor und bedrohten ihn schließlich mit einem Gasrevolver, um ihn zur Herausgabe des Geldes zu bewegen. Dem härter bestraften Angeklagten wurde außerdem noch ein weiterer Fall der räuberischen Erpressung zur Last gelegt.