© Landgericht Ingolstadt

Ingolstadt: Gefängnissstrafen für Muskelmänner

Falscher Ehrgeiz hat zwei Männer mehrmonatige Gefängnisstrafen eingebracht: Sie hatten zum Muskelaufbau illegale Dopingmittel zu sich genommen und auch verkauft. Die beiden legten vor dem Ingolstädter Landgericht ein umfassendes Geständnis ab. Sie hatten die Muskelaufbaupräparate von einem Untergrundlabor gekauft und später sogar selbst versucht Dopingmittel herzustellen. Der 26-Jährige wurde zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt, sein ein Jahr älterer Helfer zu einer Gefängnisstrafe von zehn Monaten. Da er bereits merhfach vorbestraft ist, muss er sie absitzen.