Ingolstadt: Gefängnisausbruch und Hakenkreuze vor Gericht

Das Landgericht Ingolstadt kennt keine Sommerpause: Im August stehen einige Verhandlungen an, darunter ein Berufungsverfahren gegen zwei Männer. Die saßen vor zwei Jahren in der Haftanstalt Neuburg ein. Mit Essbesteck wollten sie ausbrechen und beschädigten die Decke. Sie wurden zu weiterem Freiheitsentzug verurteilt, dagegen legten die Verteidiger Revision ein.In einer weiteren Wiederaufnahme geht es um einen Mann, der auf seiner Facebook-Seite Nazi-Symbole veröffentlicht hatte. Er wurde zu einer Geldstrafe verurteilt, hatte aber selbst beteuert, den Nationalsozialismus kritisieren zu wollen. Der Berufungsprozess vor dem Landgericht findet Ende August statt.