Ingolstadt: Gefährliche Reizsprayattacke auf Hundehalterin

Eine Hundehalterin ist von einem unbekannten Angreifer mit Reizspray attackiert worden. Die 18jährige und ihre Mutter ließen am Samstag Nachmittag ihre Hunde am Auwaldsee von der Leine. Ein Mann fotografierte die beiden, es kam zum Streit. Der Unbekannte versuchte, die junge Frau zu schlagen und sprühte ihr dann Reizspray ins Gesicht, wobei ihre Augen verletzt wurden. Die Polizei sucht jetzt nach dem unbekannten Angreifer und bittet um Zeugenhinweise. Der Mutter gelang es, den Unbekannten zu fotografieren. Der Mann ist zwischen 50 und 60 Jahre alt, ca. 175 cm groß und hat eine kräftige Statur. Er hat graue, dichte, nackenlange Haare, ist Brillenträger und spricht bayerische Mundart. Zum Zeitpunkt des Vorfalls war er mit einer mittelblauen Jeans, einer grau-braunen Jacke, hellen Schuhen und einem markanten dunklen Hut bekleidet. Er führte einen schwarzen Rucksack mit breiten Trägern mit. Hinweise auf den Unbekannten nimmt die Polizeiinspektion Ingolstadt, die wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, unter der Telefonnummer 0841/9343-2222 entgegen.