© Radio IN

Ingolstadt: Gasexplosion – Verletzte behandelt

Nach der verheerenden Explosion eines Einfamilienhauses gestern in Ingolstadt ist jetzt klar: Das Haus ist zerstört und muss abgerissen werden. Der Schaden liegt bei über einer Million Euro. Die bei der Detonation verletzten Feuerwehrleute wurden behandelt. Vier der fünf Feuerwehrleute erlitten Blessuren, einer wurde sofort in eine Münchener Spezialklinik gebracht. Dort wurde ihm ein Splitter aus dem Auge operiert. Seine Sehkraft konnte zu 80 Prozent erhalten werden. Zu der Explosion gestern Mittag war es gekommen, nachdem bei Gartenarbeiten eine Gasleitung beschädigt worden war.