Ingolstadt: Fußgänger absichtlich angefahren

In Ingolstadt hat ein Autofahrer absichtlich einen Fußgänger angefahren und ist dann einfach abgehauen. Vorausgegangen war am Samstag Abend ein Streit zweier Autofahrer: Eine Manchingerin fühlte sich bedrängt, weil der Autofahrer hinter ihr dicht auffuhr und sie mit Lichthupe unter Druck setzte. Daraufhin fuhren beide auf einen Parkplatz an der Eriagstraße, wo es dann zu der Attacke kam: Der Freund der Manchingerin, ein 21-Jähriger Ingolstädter, erlitt leichte Verletzungen am Schienbein. Jetzt sucht die Polizei nach dem Täter und bittet um Zeugenhinweise.