Ingolstadt: Fünf Verletzte durch Sekundenschlaf

Fünf Verletzte und 65.000 Euro Schaden: Das ist die Bilanz nach einem Unfall auf der A9 heute Nacht bei Ingolstadt. Die Ursache: Der Fahrer war hinter dem Steuer eingeschlafen und ungebremst auf einen Lkw aufgefahren. Alle Insassen in dem Auto wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Auf der Autobahn lagen überall Trümmerteile, die Aufräumarbeiten dauerten fast vier Stunden. Die A9 war in Richtung Nürnberg bis sechs Uhr gesperrt.