Ingolstadt: Freistaat fördert Wohnungsbau

Im Ingolstädter Stadtteil Kothau sollen demnächst rund 140 Mietwohnungen entstehen. Es sind insgesamt 14 Mehrfamilienhäuser, eine Kindertagesstätte und Parkplätze. Die Wohnungen sind hauptsächlich für einkommensschwächere Familien gedacht, alle werdenn auch barrierefrei ausgebaut. Das Projekt wird von der Regierung von Oberbayern mit rund 27,5 Millionen Euro gefördert.  Davon sind 2,9 Millionen Zuschüsse, der Rest sind Förderdarlehen. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 43 Millionen Euro.