Ingolstadt: Freistaat fördert Sozialen Wohnungsbau

Es soll schnell gehen, bezahlbar bleiben, aber trotzdem von guter Qualität sein – der Soziale Wohnungsbau in den bayerischen Städten steht vor großen Herausforderungen. Bezahlbare Wohnungen für Einheimische und Flüchtlinge werden überall gebraucht. Deshalb hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann jetzt eine Praxisstudie in Auftrag gegeben. Insgesamt wird der Bau von 200 Wohneinheiten in vier Regierungsbezirken unterstützt, darunter auch in Ingolstadt. Mit den Erkenntnissen soll ein Leitfaden entstehen, der Städten und Gemeinden Tipps für den Wohnungsbau gibt.