Ingolstadt: Forschen für weniger Verkehrstote

Es ist 123 Meter lang, ganz mit Kupfer verkleidet und duckt sich unauffällig zwischen Hochschule und Stadtwald. Heute ist auf dem Gießereigelände Ingolstadt mit Carissma das neue deutsche wissenschaftliche Zentrum für Fahrzeugsicherheit eingeweiht worden. Gäste waren unter anderem der bayerische Wissenschaftsminister Ludwig Spänle und die deutsche Forschungsministerin Johanna Wanka. In der Anlage gibt es auf 4.000 Qudratmetern hochmoderne Versuchseinrichtungen. 80 Mitarbeiter der technischen Hochschule tüfteln die Technik aus, die künftig auf den Straßen Menschenleben retten soll.