Ingolstadt: Förderung für „Frauenhaus Plus“

Das Ingolstädter Caritas-Frauenhaus nimmt jährlich bis zu 50 Frauen mit Kindern auf – eine gefragte Einrichtung. Die Caritasstiftung Eichstätt wird das daran angeschlossene Projekt „Frauenhaus Plus“ ab Juni dieses Jahres für weitere zwei Jahre fördern. Es wurden 42.000 Euro bewilligt. Bei dem Programm handelt es sich um ein Nachsorge-Projekt: Eine Sozialpädagogin besucht die Betroffenen in ihren neuen Wohnungen und hilft bei der Eingewöhnung ins neue Leben. Außerdem werden Gruppentreffen ehemaliger Bewohnerinnen zum Austausch und zur Stabilisierung durchgeführt.