Ingolstadt: Flüchtlinge zur Ausbildung in der Pionierschule

Hoher Besuch in Ingolstadt: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat heute die Pionierschule der Bundeswehr besucht. Zusammen mit dem Chef der Arbeitsagentur, Frank-Jürgen Weise, unterzeichnete sie eine Kooperationsvereinbarung. In Ingolstadt werden syrische Flüchtlinge von Soldaten in Lehrgängen ausgebildet. In der Pionierschule lernen  junge Männer Fertigkeiten im Bauhandwerk. Einerseits sollen die Asylbewerber so ein Fundament haben, um in Deutschland eine Lehrstelle zu bekommen, zweitens werden Fähigkeiten vermittelt, die beim künftigen Wiederaufbau im jetzigen Kriegsgebiet hilfreich sind. Rund vier Wochen dauert ein Lehrgang, dann werden die Asylbewerber in zwei weiteren Handwerksberufen unterrichtet.