Ingolstadt: Flüchtling aus Donau gerettet

Er hat nicht lange gezögert und ist kurzentschlossen in die kalte Donau gesprungen. Durch seinen Mut hat ein 30-jähriger Ingolstädter einem Flüchtling am Mittwoch Abend das Leben gerettet. Der Asylbewerber aus Eritrea sprang nach Zeugenaussagen bei der Staustufe am Baggersee in die Fluten. Offensichtlich hatte er vorher eine Flasche Wodka geleert und wollte sich vermutlich das Leben nehmen. Sein Retter zog in wieder ans Ufer und wurde von weiteren Helfern unterstützt. Die Rettungskräfte brachten den Flüchtling schliesslich ins Klinikum, wo er weiter betreut wurde.