Ingolstadt: Finderlohn für passende Wohnung

An einem Straßenpfosten in Ingolstadt sind wir auf eine gewitzte Art und Weise der Wohnungssuche gestoßen: wer eine passende Wohnung vermittelt, bekommt 400 Euro Finderlohn (siehe Bild).

Die Wohnung sollte in der Ingolstädter Innenstadt liegen und etwa 70 bis 100 Quadratmeter groß sein. Am besten mit Balkon oder Garten und sie darf bis zu 950 Euro kalt kosten – und natürlich ohne Provision, stattdessen gibt’s ja den Finderlohn! 😉

Sollten Sie etwas Passendes wissen, wenden Sie sich per eMail an schillinger.julia@web.de!