Ingolstadt: Finanzspritze für die Musikszene

Rund 1,5 Millionen Euro hat der Kulturausschuss des oberbayerischen Bezirkstags jetzt für regionale Kunst und Kultur bewilligt – auch Ingolstadt erhält 85.000 Euro an Fördergeldern. Die Finanzspritze geht zum größten Teil an Musikprojekte. Den höchstmöglichen Zuschuss in Höhe von 15.000 Euro erhalten zwei: Das inklusive Jugendkulturprojekt „Movin‘ Music“ der Stiftung Jugend fragt und die Veranstaltungen von „GKO pico cello“, die das Georgische Kammerorchester für Familien, Schulen und Kindergärten konzipiert hat.  Der Verein Freunde der Musik am Münster erhält rund 11.000 Euro für Konzerte rund um das Ingolstädter Liebfrauenmünster.  Weitere Begünstigte unter anderem: Die Ingolstädter Jazztage und das Kurzfilmfestival 20MinMax.