Ingolstadt: Feuerwerk sorgt für Feinstaub

Die Silvesternacht mit den vielen Feuerwerken ließ die Feinstaubwerte in die Höhe schnellen. Alleine in Ingolstadt wurde kurz nach Mitternacht ein Spitzenwert von fast 1.000 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gemessen. Kurze Zeit später lagen die Werte aber meist wieder bei den zulässigen 50 Mikrogramm. Ingolstadt gehörte damit zur bundesweiten Spitzengruppe bei der Feinstaubbelastung an Silvester. Insgesamt war die Belastung an diesem Jahreswechsel aber geringer, da etwas Wind wehte und die Luft durchmischte.