Ingolstadt: Fest zum reinen Biere

Ende April dreht sich in Ingolstadt wieder alles um das Reinheitsgebot: Dann findet das „Fest zum reinen Biere“ zum zweiten Mal rund um die Hohe Schule statt. Dieses Mal in drei Straßen der Ingolstädter Altstadt. Mittlerweile gibt es vier Bühnen: Dort treten Gaukler und Musiker auf. Höhepunkt ist natürlich auch in diesem Jahr wieder die Verkündung des Reinheitsgebots, wie vor knapp 500 Jahren. Neu in diesem Jahr sind eine Kinderhütte und ein Wikingerkarussell für Kinder. Das „Fest zum reinen Biere“ beginnt am 24. April und dauert drei Tage.