Ingolstadt: Falscher Wasserwerk-Mitarbeiter muss in Haft

Eine Masche, die derzeit stark vertreten ist: Ein Betrüger gibt sich als falscher Mitarbeiter der Stadtwerke oder ähnliches aus, um dann die Wohnung der Betroffenen auszuspähen oder gar etwas zu stehlen. Jetzt wurde ein 28-Jähriger deshalb verurteilt. Er hatte sich bei zwei älteren Damen aus Manching und Unsernherrn Zugang zur Wohnung verschafft, in dem er sich als Mitarbeiter der Wasserwerke ausgegeben hatte. In einem Fall nahm er Schmuck mit. Bilder einer Überwachungskamera überführten ihn letztlich. – Der Mann ist bereits mehrfach vorbestraft und wurde nun vor dem Ingolstädter Landgericht in der Berufung zu zwei Jahren und einem Monat Gefängnis verurteilt.