Ingolstadt: Falsche Handwerker

Eine ältere Dame aus Ingolstadt ist gestern auf falsche Handwerker reingefallen. Dabei ist der Trick nicht neu. Einer der Männer in Arbeitskleidung gab vor, den Wasserdruck im Keller prüfen zu müssen. Ein Zweiter durchsuchte inzwischen die Zimmer im Erdgeschoss und nahm den Schmuck mit. Erst nach dem die beiden Diebe verschwunden waren, bemerkte die Bewohnerin, dass ihre Wertsachen fehlten.

Eine Täterbeschreibung: Der „Handwerker“ war auffallend groß (etwa 190 cm), ca. 30 Jahre alt, dicke Figur, bekleidet mit kariertem Hemd mit Hosenträgern und blauer Arbeitshose, sprach einheimischen Dialekt. Vom zweiten Täter liegt keine Beschreibung vor.