Ingolstadt: Fahrsicherheitsplatz lässt auf sich warten

Das Fahrsicherheitstraining in Ingolstadt muss vorerst mal warten. Wegen belasteteten Grundwassers ruhen derzeit die Arbeiten an dem geplanten ADAC-Fahrsicherheitsplatz an der Marie-Curie-Straße in Ingolstadt. Wie der Donaukurier berichtet, muss der Bauherr wegen des belasteten Grundwassers ein geschlossenes Wasserkreislaufsystem für die Berieselungsanlage installieren. Dies hat zu Verzögerungen geführt.  Der neue Fahrsicherheitsplatz steht wohl erst im nächsten Jahr zur Verfügung, knapp ein Jahr später als geplant. Aufgrund des belasteten Grundwassers entsteht dem ADAC fast eine viertel Million Euro Mehrkosten.