© Rynio Productions - Fotolia.com

Ingolstadt: Ewiger Streit um da Vinci Bild

Der Streit um ein angeblich von Leonardo da Vinci gemaltes Bild geht in die nächste Runde. Das Münchner Oberlandesgericht beschäftigte sich gestern mit dem Berufungsprozess. Seit Jahren streiten ein Ehepaar und ein ehemaliger Galerist aus Pfaffenhofen um den Besitz des möglicherweise wertvollen Gemäldes. Zuletzt hatte das Ingolstädter Landgericht dem Paar Recht gegeben, doch der Gegner gibt nicht auf. Gestern jetzt ein neuer Vorschlag: Der Galerist zahlt 150.000 Euro und bekommt zehn Prozent, sobald das Bild verkauft ist. Ob sich der Kunstsammler darauf einlässt, steht noch aus. Falls nicht, dann beginnt ab April die nächste Verhandlungsrunde vor Gericht.