Ingolstadt: Erwartungen der Unternehmen gedämpft

Die Diesel-Krise macht sich auch in der Konjunkturumfrage der IHK Oberbayern bemerkbar. Unternehmen in Ingolstadt und den umliegenden Landkreisen bewerten die Situation nicht mehr ganz so gut wie noch im Frühjahr. Aktuell bewerten zwei von drei Unternehmen die Geschäftslage als gut, sechs Prozent als schlecht. Fast die Hälfte aller befragten Unternehmen schätzt die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen als Geschäftsrisiko ein. Bei einem sind sich aber alle einig: Problem Nummer 1 ist und bleibt der bestehende Fachkräftemangel.