Ingolstadt: erster Punkt gegen den Club

Der FC Ingolstadt steht unmittelbar vor dem ersehnten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga. Durch das 1:1 (0:0) im Derby gegen den 1. FC Nürnberg am Montagabend hielten die Oberbayern ihren Sieben-Punkte-Vorsprung auf den Relegationsplatz – und können kommendes Wochenende auch rechnerisch alles klarmachen. (So. 13:30 Uhr gegen Bochum)

Vor 15 000 Zuschauern in der insgesamt erst zum dritten Mal ausverkauften Ingolstädter Arena tat sich der enteilte Tabellenführer allerdings überraschend schwer gegen aggressiv auftretende Nürnberger. Ein Eigentor von Javier Pinola (70. Minute) schien dem FCI trotzdem zum 17. Saisonsieg zu verhelfen, ehe Danny Blum (72.) für den FCN postwendend ausglich. „Mit dem 1:1 können wir gut leben. Wir müssen da vorne nicht jedes Spiel gewinnen. Weiter geht’s“, sagte Ingolstadts Trainer Ralph Hasenhüttl mit Blick auf die nächste Partie. Das Remis sei nach einer schwachen ersten und einer besseren zweiten Halbzeit ein gerechtes Resultat.  (dpa/Radio IN)