Ingolstadt: Erste Konturen auf Landesgartenschaugelände

2020 neue Bäume für Ingolstadt: Dieses Ziel hat sich das Gartenamt 2015 gesetzt – passend bis zum Beginn der Landesgartenschau im Jahr 2020. Die Hälfte der Platanen, Linden, Buchen und Ahorne sind bereits gepflanzt: Entlnag von Straßen und in Parks im Stadtgebiet. Das Landesgartenschaugelände selbst zwischen Westpark und Piusviertel nimmt ebenfalls Gestalt an. Der Aussichtshügel wird gerade aufgeschüttet, Wasserspielplatz und Wasergärten werden angelegt und die Umrisse für den künstlichen See zeichnen sich bereits ab. Im Frühjahr in zwei Jahren öffnen dann die Pforten für die zweite Landesgartenschau in Ingolstadt.