© Radio IN

Ingolstadt: Erste Bilanz nach Haus-Explosion

Fünf verletzte Feuerwehrmänner und ein komplett zerstörtes Einfamilienhaus. Das ist die vorläufige Bilanz nach der verheerenden Explosion gestern Mittag im Ingolstädter Westviertel. Die Feuerwehr wurde zu der Villa im Winklermühlweg gerufen, nachdem bei Arbeiten im Garten eine Gasleitung beschädigt worden war. Als die Einsatzkräfte sich um das Leck kümmern wollten, kam es zu der Explosion. Die fünf Männer der Berufsfeuerwehr Ingolstadt erlitten Schürf- und Brandwunden. Am Haus selbst fehlen nach der Detonation Wände und Teile vom Dach. Es muss wohl abgerissen werden. Im Gebäude selbst befanden sich keine Bewohner. Auch umliegende Häuser wurden nicht beschädigt. Die Schadenshöhe liegt bei über einer Million Euro.