Ingolstadt: Erneute Durchsuchung am Klinikum

Auch kurz vor Weihnachten lässt das Ingolstädter Klinikum die Untreue-Affäre rund um den früheren Geschäftsführer nicht los. Erneut hat die Kripo Räume durchsucht. Unterlagen wurden angeschaut und teils mitgenommen. – Anfang November hatte die Staatsanwaltschaft Ingolstadt Anklage gegen den früheren Klinikums-Geschäftsführer erhoben. Es geht um mehrere Untreuefälle mit einem Gesamtschaden in Millionen Höhe. Die Affäre beschäftigt das Klinikum insgesamt seit gut einem Jahr.