Ingolstadt: Erfolglose Enkeltrickbetrüger

7 Versuche, 7 mal waren die Senioren schlauer. Wie die Polizei erst jetzt berichtet, hat bereits am Montag Nachmittag wieder jemand versucht, Senioren in Ingolstadt mit dem sogenannten Enkeltrick Geld aus der Tasche zu locken. Keiner der Angerufenen ist aber auf die Masche reingefallen, somit ist auch kein Schaden entstanden. Die Masche der Betrüger ist immer die gleiche: Unbekannte Anrufer erschleichen sich das Vertrauen meist älterer Personen. Sie geben sich als nahe Verwandte oder Bekannte aus und gaukeln eine finanzielle Notlage vor. Die Senioren werden dazu gedrängt, große Summen Bargeld an einen unbekannten Abholer zu übergeben. Die Kripo Ingolstadt rät deshalb: A) Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt ! B) Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert !C)  Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist. Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen ! D) Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis ! E) Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen ! F) Informieren Sie sofort die Polizei über die Notrufnummer 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt ! G) Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige! H) Informieren Sie auch Ihre Verwandten und Bekannten über diese äußerst hinterlistige Form des Betrugs !