Ingolstadt: ERC feiert Saisonende, Kleinendorst bleibt Trainer

Pünktlich zum Frühjahrsbeginn ist der ERC Ingolstadt in die Sommerpause gegangen. Die Panther feierten mit bis zu 1.500 Fans in der Saturn-Arena das Saisonende. Die wichtigste Nachricht: Trainer Kurt Kleinendorst bleibt, nachdem seine Bedingungen erfüllt wurden. Er bekommt einen neuen Co-Trainer.
Peppi Heiß wird wieder Torwarttrainer. Außerdem darf Kleinendorst künftig die ausländischen Spieler aussuchen. Dafür war bisher der in die Kritik geratene Sportdirektor Jiri Ehrenberger zuständig. Der ließ sich gestern erst gar nicht blicken, sondern wurde von vier Securitys im VIP-Raum geschützt, nachdem Fans Aktionen gegen ihn angekündigt hatten. Einige Fans hatten auch ein Anti-Ehrenberger-Banner mitgebracht, zu Ausschreitungen kam es aber nicht.