©  apops - Fotolia.com

Ingolstadt: Enkeltrickbetrüger muss hinter Gitter

Sie versetzen regelmäßig vorallem ältere Menschen in Angst und Schrecken und zocken so teils viel Geld ab. Die Enkeltrickbetrüger sind in letzter Zeit wieder verstärkt aktiv. Für einen 23-Jährigen ist die zweifelhafte Karriere aber zu Ende, er muss für dreieinhalb Jahre hinter Gitter. Der Mann wurde bereits im Dezember vergangenen Jahres vor dem Amtsgericht zu der Haftstrafe verurteilt, legte aber Berufung ein. Jetzt haben sowohl der Angeklagte, als auch der Staatsanwalt die Berufungsanträge zurückgezogen. Damit wird die verhängte Gefängnisstrafe endgültig rechtskräftig. Der 23-Jährige sitzt bereits in Untersuchungshaft. Er flog damals auf, weil eine Rentnerin aus Demling nach einem dubiosen Anruf die Polizei einschaltete und sich als Lockvogel zur Verfügung stellte.