©  apops - Fotolia.com

Ingolstadt: Endlich Wahrheit

Das große Theater vor Gericht ist zu Ende: Ein Ingolstädter Unternehmer war angeklagt, weil er mehrmals ohne Führerschein unterwegs war. Bislang hatte der 42-Jährige alle Vorwürfe abgestritten und immer wieder irgendwelche Ausreden gefunden. Jetzt hat er eingesehen: Es hilft alles nichts – der Mann gestand. Er wurde zu einem Jahr Gefängnis verurteilt. Noch ist das Urteil aber nicht rechtskräftig.