Ingolstadt: Einzelhandelskonzept

Immer wieder hört man vom Geschäftesterben in den Innenstädten. In Ingolstadt wird im Juli dagegen vorgegegangen und ein Einzelhandelskonzept verabschiedet. Wie der Donaukurier berichtet sieht es unter anderem vor, den Wochenmarkt auszubauen. Die Einfallsstraßen und Eingänge ins Zentrum sollen verschönert werden. Auch das Flächenmanagement soll verbessert werden. Außerdem stehen spezielle Bereiche der Fußgängerzone im Fokus: Etwa das Areal Theresienstraße bis zur Buchhandlung Hugendubel. Auch der Bereich Ludwigsstraße bis zum Paradeplatz soll verbessert werden.