© Landgericht Ingolstadt

Ingolstadt: „Ein harmonisches Paar“

Beim Gerichtsprozess rund um das tödliche Ehedrama in einem kleinen Dorf in der Gemeinde Denkendorf haben gestern Nachbarn, Bekannte und Kollegen ausgesagt. Eine Nachbarin bezeichnete die beiden als harmonisches Paar. Eine gute Freundin der Getöteten sagte, dass sie einen Verehrer gehabten haben soll und dass es um die Beziehung des Angeklagten und seiner Frau nicht allzugut stand. Wie berichtet soll der 31-Jährige seine Frau in einem Streit erste gegen den Kopf geschlagen und schließlich erstickt haben. Der Mann hat ein Teilgeständins abgelegt, bestreitet aber sie mit Absicht erstickt zu haben. Der Prozess wird am 13. Oktober fortgesetzt.