Ingolstadt: Ehrenamtliche eingeladen

Mit einem großen Ehrenamtsabend sind in der Ingolstädter Saturn-Arena 1.300 engagierte Menschen belohnt worden. Alle zwei Jahre werden sie von der Stadt zum Essen eingeladen. Oberbürgermeister Christian Lösel dankte allen Ehrenamtlichen ohne deren Hilfe Ingolstadt so wörtlich- “viel ärmer wäre.” Er sieht das Ehrenamt als Gegenentwurf zu einer egoistischen Gesellschaft. Laut einer Statistik sind es in Ingolstadt an die 40.000 Menschen, die sich unentgeltlich für das Wohl anderer einsetzen. Knapp 1.500 davon besitzen die Ehrenamtskarte, für die man seit mehr als zwei Jahren mindestens fünf Stunden die Woche aktiv sein muss.