Ingolstadt: Ehepaar nimmt Sozialpädagogen aus

Ein Ehepaar hat in Ingolstadt zwei Sozialpädagogen nach Strich und Faden ausgenommen. Sie sollen sie um mehr als 15.000 Euro gebracht haben. Deshalb sind die beiden zu je zehn und neun Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Sie hatten sich immer wieder Geld von den beiden Sozialarbeiter geliehen. Dafür hatten sie sich unter anderem Lügengeschichten von Kredithaien oder eine bald anstehenden Erbschaft ausgedacht. Ihr Geld werden die Geprellten wohl nicht mehr oder nur teilweise wiedersehen, da das betrügerische Ehepaar von Sozialhilfe lebt.