Ingolstadt: Dubioser Handwerker kommt hinter Gitter

Drastische Strafe für einen dubiosen Handwerker vor dem Amtsgericht Ingolstadt. Der Betreiber eines Schlüsseldienstes ist wegen Betrugs zu eineinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Dem Mann konnte vor Gericht dreiste Abzocke in insgesamt vier Fällen nachgewiesen werden. Für die Öffnung von Wohnungstüren hatte er völlig überzogene Preise verlangt, teilweise bis zu 1.200 Euro. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.