Ingolstadt: Drei Tage lang Telefon-Kontrollen

Es ist verboten und wird in Kürze sogar noch teuerer: Das Benutzen von Mobiltelefonen im Auto. Die Polizei hat in den vergengenen drei Tagen allein im Stadtgebiet von Ingolstadt 124 Verkehrssünder erwischt. Noch sind sie mit einem Punkt in Flensburg und 40 Euro Bußgeld bedient, ab dem 1. Mai werden es 60 Euro. Kleiner Nebeneffekt bei den Kontrollen: Der Polizei ging ein 32-jähriger Ingolstädter ins Netz, der mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Er wurde umgehend ins Gefängnis gebracht, dort muss er zweieinhalb Jahre absitzen.