©  apops - Fotolia.com

Ingolstadt: Drei Jahre Gefängnis für tödliche Schlägerei

Ein 28-jähriger Ingolstädter ist vor dem Landgericht zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Juni 2016 seinem betrunkenen Kontrahenten einen massiven Schlag ins Gesicht verpasst. Dieser stürzte und zog sich schwere Schädelverletzungen zu. Drei Tage später starb er im Krankenhaus. Außerdem hatte der Beschuldigte im vergangenen Jahr durch einen Faustschlag einer Bekannten die Nase gebrochen. Absitzen muss der Mann nur zwei Jahre, ihm wurden neun Monate Untersuchungshaft angerechnet. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.