Ingolstadt: Digitales Gründerzentrum in der Reithalle

Ab dem Sommer nächsten Jahres gibt es in Ingolstadt ein Digitales Gründerzentrum. Allerdings nicht im Kavalier Dallwigk, wie ursprünglich vorgesehen. Das Baudenkmal muss nämlich noch aufwändig saniert und umgebaut werden. Deshalb wird das Gründerzentrum übergangsweise in der Reithalle im Klenzepark eingerichtet. Dort entstehen auf knapp 700 Quadratmetern Fläche rund 60 Arbeitsplätze für junge Unternehmensgründer. Wann das vom Freistaat Bayern mit 80 Millionen Euro geförderte Digitale Gründerzentrum ins Kavalier Dallwigk umziehen kann, ist noch nicht bekannt.