© Funkhaus Ingolstadt

Ingolstadt: Dalwigk jetzt digital

Der Kavalier Dalwigk in Ingolstadt ist jetzt eines von 17 bayerischen digitalen Gründerzentren. Mit viel Prominenz aus Politik und Wissenschaft wurde heute der Umzug des brigk aus der Stadtmitte in den sanierten historischen Bau an der Donau gefeiert. Aktuell arbeiten 16 junge Unternehmen und Entwickler in den Kasematten Drei Jahre hat die Sanierung gedauert. Die Kosten liegen bei rund 42 Millionen Euro.