Ingolstadt: CSU will Ramadama im Herbst

Nach dem Frühjahrsputz möchte die CSU in Ingolstadt auch noch einen großen Herbstputz. Weil wilde Müllansammlungen in den Wiesen und Wälder so ein großes Problem sind, beantragt die Fraktion ein zweites Ramadama im Herbst. Die Politiker haben sich dabei auch gleich ein großes Ziel gesetzt. Weil im vergangenen Jahr 3.200 Müllsammler unterwegs gewesen sind, sollen sich im Herbst mit der Unterstützung des Stadtrates dann 3.500 finden, die einen Tag lang den Dreck wegräumen.