Ingolstadt: CSU-Fraktionschef geht früher

Früher als eigentlich geplant räumt der Vorsitzende der Ingolstädter CSU-Stadtratsfraktion seinen Posten. Eigentlich sollte Stadtrat Joachim Genosko noch bis Janaur nächsten Jahres an der Spitze der CSU bleiben. Jetzt möchte er seinen Posten aber schon im August räumen, so der Donaukurier. Er wolle sich noch mehr auf seine Tätigkeit als Wirtschaftsprofessor konzentrieren, deshalb gehe er jetzt schon, so Genosko. Der 67-Jährige stand zehn Jahre lang an der Spitze der Ingolstädter CSU. Seine Nachfolgerin wird ab August die Stadträtin Patricia Klein.