Ingolstadt: Christkindlmarktbesuch endet in Ausnüchterungszelle

Zwei Studenten haben nach dem Besuch des Ingolstädter Christkindlmarktes den Bogen deutlich überspannt. Heute früh urinierten die beiden 27 und 25-jährigen in der Fußgängerzone gegen Tannenbäume und traten gegen die Buden. Außerdem schrien sie laut herum. Gegnüber der Polizei verhielten sich die Studenten uneinsichtig. Einen Platzverweis mit angedrohten Konsequenzen ignorierten sie. Schließlich landeten sie in der Ausnüchterungszelle. Alkoholtests ergaben über 1,8 Promille.