Ingolstadt: Christa Habrich-Preis wird verliehen

Ein viertel Jahrhundert hat sie das deutsche medizinhistorische Museum in Ingolstadt geführt. 2013 starb die beliebte Direktorin Christa Habrich unerwartet. Jetzt ein Jahr nach ihrem Tod gibt es ihr zu Gedenken erstmals den Christa Habrich-Preis. Die Auszeichnung ist mit 500 Euro dotiert. Sie geht an Schüler der 8. bis 11. Klassen mit herausragenden naturwissenschaftlichen Leistungen. Der Preis wird am kommenden Montag an eine Schülerin des Descartes-Gymnasiums in Neuburg verliehen. Sie hatte das Wachstumsverhalten von Pflanzen untersucht bei wechselnden Lichtverhältnissen.