Ingolstadt: Bürgermeister Mißlbeck bei den Freien Wählern ausgetreten

Erschütterung in der Ingolstädter Kommunalpolitik: Der dritte Bürgermeister Sepp Mißlbeck ist nicht mehr bei den freien Wählern. Auch der langjährige Stadtrat Gerd Werding ist aus der Vereinigung ausgetreten. Das hat Fraktionschef Peter Springl in einer Pressemitteilung bekanntgegeben. Vorangegangen waren interne Querelen. Die Freien Wähler haben jetzt nur noch drei Sitze im Stadtrat, zusammen mit der CSU verfügen sie aber über eine knappe Mehrheit. Deshalb solle die Zusammenarbeit mit der CSU auch weitergeführt werden, so Springl. Der 73-jährige Mißlbeck will die kommenden drei Jahre bis zur Kommunalwahl  Bürgermeister bleiben.