Ingolstadt: Bürgerbegehren für den Auwald

Die vierte Donauüberquerung für Ingolstadt muss her. Das ist bekanntlich die einhellige Meinung von FDP und Freien Wählern. Während die eine Partei im Donauwald bei Gerolfing eine Brücke will, plant die andere mit einem Tunnel. Das sieht ein gestern ins Leben gerufenes Bündnis allerdings ganz anders. Unter dem Motto „Der Auwald ist tabu“ startet die Vereinigung morgen mit einer Unterschriftenaktion in der Fußgängerzone, um die Pläne der Parteien zu durchkreuzen. Sollten genügend Befürworter zusammenkommen, wird der nächste Schritt ein Bürgerbegehren gegen die vierte Donauquerung sein.