Ingolstadt: Brodmühle als Museum

Noch steht das alte Mühlrad der Ingolstädter Brodmühle still. Doch das wird sich bald wieder ändern. Der Eigentümer werkelte in den vergangenen Monaten fleissig und hat die alten Geräte und Maschinen zum Teil aufwändig restauriert. Jetzt gab es von der Stadt Ingolstadt Geld dafür. 55.000 Euro schiessen die Stadtväter freiwillig zu. Ab kommenden Jahr soll die Brodmühle dann an Sonntag Nachmittagen für Besucher offen stehen. Bisher konnte man die alten Gemäuer nur an den speziellen Mühlentagen bewundern.