© © Kzenon - Fotolia.com

Ingolstadt: Brennende Pfanne sorgt für hohen Sachschaden

Dass man eine brennende Pfanne auf keinen Fall mit Wasser löschen sollte, das wissen die meisten. Ein 21-Jähriger Student aus Ingolstadt wusste das offensichtlich nicht. Er wollte das Feuer in der Franz-Liszt-Straße löschen. Dadurch entstand eine starke Verpuffung: Der junge Mann wurde gegen die geschlossene Küchentüre und mit der Tür in den Flur geschleudert. Auch der Türstock wurde herausgerissen und die Mauer teils beschädigt. Der 21-Jährige erlitt Verbrennungen und Prellungen, seine Mitbewohnerin eine leichte Rauchvergiftung. Es entstand Schaden in Höhe von 20.000 Euro.