© nanuvision - Fotolia.com

Ingolstadt: Brandstiftung an Grundschule aufgeklärt

Im Oktober hat es im Garderobenbereich einer Ingolstädter Grundschule gebrannt – jetzt steht endgültig fest: Es ist Brandstiftung gewesen. Auch die Täter sind mittlerweile bekannt: Es waren zwei Schulkinder. Sie waren im Laufe der Vernehmungen ins Fadenkreuz der Ermittler geraten. Offenbar war den Kindern die Idee nach einem zurückliegenden Probealarm gekommen. Da die Kinder noch strafunmündig sind, bleibt ihr Handeln ohne strafrechtliche Konsequenzen.