© Landgericht Ingolstadt

Ingolstadt: Brandstifter wartet auf Urteil

Die Tat hat der Mann bereits gestanden – jetzt geht es eigentlich nur noch darum, was der Brandstifter für eine Strafe bekommt. Er hatte sein Haus und später noch die Firma seines ehemaligen Arbeitgebers in Pfaffenhofen angezündet. Der Staatsanwalt forderte gestern eine Gefängnisstrafe von fünf Jahren und drei Monaten: Wegen schwerer Brandstiftung. Der Verteidiger des Angeklagten hingegen möchte eine Strafe von 3 Jahren und vier Monate Haft erwirken. Ein Urteil wird am Dienstag gefällt.