Ingolstadt: Blutender Mann in der Innenstadt

Mit einer kuriosen Geschichte hat sich die Ingolstädter Polizei heute Früh beschäftigen müssen. Gegen fünf Uhr wurden die Beamten in die Innenstadt gerufen. Am Oberen Graben fanden sie schliesslich einen Mann, der aus Mund und Nase blutete. Außerdem hatte der 31-jährige Pförringer eine Platzwunde am Hinterkopf. Der konnte oder wollte nicht viel dazu sagen, nur dass er von einem Unbekannten einen Schlag gegen den Kopf bekommen hat. Da zunächst auch von einem Messerangriff die Rede war, sucht die Polizei jetzt nach Zeugen. Das angetrunkene Opfer des Angriffs wurde im Klinikum versorgt.